Vorwort Drucken

27.Februar 2020

Liebe  Modellbaufreunde,

lange Zeit habe ich hier nichts mehr geschrieben. Vielleicht ist es aber nun wieder einmal Zeit, einige Worte zu posten. Mir ist esaufgefallen, dass es in unserem Onlineshop wiederholt zu Mengenüberschreitungen gekommen ist. Dafür kann man niemanden verantwortlich machen. Die Mengenüberschreitung entsteht dann, wenn bei einem Produkt nur noch ein Stück im Bestand vorhanden ist, der Kunde jedoch zwei Stück bestellt. Der Shop bucht dann ins Minus. Leider jedoch berücksichtigt das System dieses Minus nicht und behandelt den Minus-Artikel so, als wäre er im Bestand. Das führt nun dazu, daß bei  einer weiteren Bestellung der nächste Artikel ebenfalls akzeptiert wird. Der Kunde bekommt davon also nichts mit. Erst bei der Bearbeitung des Auftrages stelle ich dann fest, daß kein Bestand im Lager ist und muss händisch den Bestand auf 0 stellen, damit niemand mehr bestellen kann. Das ist kein schöner Zustand, jedoch aufgrund des Alters unseres Shops nicht zu ändern. Durch die Vorausrechnung erfahren Sie, daß der betr. Artikel eben nicht mehr lieferbar ist. In diesem Zusammenhang bitte ich darum, daß Bestellungen mit größeren Mengen eines bestimmten Artikels zuvor via Mailanfrage mit mir abgestimmt werden sollten.

Ich werde die Produktpalette zukünftig schwerpunktmäßig auf Modelle nach älteren Vorbildern (60iger bis 80iger Jahre) ausrichten. Darüber hinaus wird es deutlich weniger Nachproduktionen kompletter Bausätze geben.

Das ist erstmal das Wichtigste in Kürze. Bitte sehen Sie es mir nach, daß die Bearbeitungszeit auch in Zukunft sehr langsam sein wird. Zudem hat sich auch die Situation bei unserer Poststelle nicht verbessert. Diese hat weiterhin täglich nur für eine Stunde geöffnet. Dafür kommt man mir bei der Entgegennahme der Paketsendungen regelmäßig zur Hilfe, was auch einmal herausgestellt werden sollte.

Für Rückfragen per e-Mail oder Telefon bin ich gern da.

Ihr Reinhard Merlau